Kurze Sendepause

Jerusalem steht Kopf, weil der gute Bush mal hier ist. 8.000 Polizist/innen, 1.500 Fahnen, 25.000 Dollar pro Stunde für Sicherheitsmaßnahmen. Und ich bin nicht dabei: Weil der Abgabetermin für die Uni-Arbeit immer näher rückt, bleibt wenig Zeit für anderes. Leider auch für das Blog, deshalb wird es hier bis Ende Januar sehr viel ruhiger zugehen.


3 Antworten auf “Kurze Sendepause”


  1. 1 besserscheitern 13. Januar 2008 um 19:09 Uhr

    Wieder schön bis zum Schluß gewartet? ;) Du machst det schon, alter Druckarbeiter.

  2. 2 Counting the Cats 14. Januar 2008 um 11:47 Uhr

    ‚Hat fünf Jahre lang hingehauen, warum also jetzt nicht mehr?‘, rede ich mir zumindest ein. Klappt schon irgendwie, muss ja. :-)

  3. 3 knusperflocken 31. Januar 2008 um 16:20 Uhr

    hier in der provinz erzählt man sich, der grosse stress wäre vorbei und wenn ich es mal anmerken darf, respekt 160 seiten, ich hoffe doch sehr, dass ich das werk mal in seiner ganzen fülle lesen darf, aber nun wünsche ich euch erstmal noch viel spass im gelobten land … cu bald wieder in der provinz

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.