Elends-Tourismus

Oh je: Ein Tour nach Ost-Jerusalem und Umgebung, überraschend mit dem Israeli Committee Against House Demolitions: Keine großartigen News über Siedlungs- oder Besatzungspolitik, obgleich die Fahrt nach Ma‘ale Adumim schon beeindruckt und die bekannten Zahlen über Wasserverbrauch, Regierungssubventionen, ambivalenten Baustopp etc. untermauert – eine der herausgeputztesten israelischen Städte, die ich je gesehen habe, unglaublich viel Wasser und Geld scheint dort ver(sch)wendet zu werden. Zugleich jedoch belästigt uns der Guide die ganze Zeit mit dem Einblick in ein Weltbild, wie ich es in dieser Radikalität noch nicht in Israel erlebt habe: Das Land werde immer faschistischer, die Demokratie stehe kurz vor ihrem Ende, Besatzung bedeute Lager, Homelands und Apartheid, einige Freunde bezeichnen dies sogar als Holocaust, die Gaza-Flotille war eine dufte Sache, die gesamte israelische Politik seit 40 Jahren sei eine Verschwörung zur Errichtung eines Großisraels, ihr Deutschen habt so toll aus der Vergangenheit gelernt, da könnten wir Israelis uns eine Scheibe abschneiden, etc. etc.

Und ich habe auch noch an der Orga der Tour mitgewirkt – bin ich nun Kollaborateur der antizionistischen Sache geworden? Oh je…

countingcats UN-Friedhof
Counting the Cats / UN-Fahrzeug-Friedhof